Ein System für die CeBit 2013

cads-cb-001

Ich selbst war auf der CeBit 2013 in Hannover zwar nicht als Aussteller vertreten, CAD.S-Systeme waren trotzdem echte Hingucker.

Seit Jahren gehört eine große Messebau-Design-Firma zu den Kunden von CAD.S. Kurzfristig, erst im Februar, kam dann die Anfrage, ob ich als Spezialist einen Teil des Messestandes der Firma SAGE auf der CeBit 2013 technisch umsetzen könne – zwei Bannersysteme als Eyecatcher. Der Kunde wünschte eine Abhängung von zwei halbrunden Werbeflächen (Bogenlänge 14 Meter), wobei großer Wert auf die Lichtundurchlässigkeit der Flächen gelegt wurde. Der Innenbereich sollte einfarbig in Grau gestaltet sein, nur der Außenbereich mit dem weithin sichtbaren Motiv versehen werden. Der Hintergrund durfte also nicht durchscheinen.

Zusätzlich sollten je Kreisbogen erst fünf, später dann auf kurzfristigen Kundenwunsch sogar 10, selbstleuchtende Thementafeln mit angebracht werden. Die dafür notwendigen konstruktiven Details wurden von mir innerhalb von zwei Tagen entwickelt und bei ortsansässigen Unternehmen in Auftrag gegeben.

Ein paar technische Details für die besonders interessierten Leser:

  • jedes doppelseitige Banner hat ein Gewicht von ca. 150 Kg und hängt an 12 jeweils zwei Millimeter dicken Stahlseilen
  • das Rig wurde zunächst auf „Arbeitshöhe“ geflogen, so dass das System gut erreichbar installiert werden kann, dazu ist ein Pre-Rig in Form eines gebogenen Aluminiumrohrs notwendig
  • die vom Messebauer gelieferten Drucke wurden in die vorbereiteten und präzise nivellierten Profile eingezogen (leider im falschen Material, doch dazu im nächsten Absatz mehr)
  • der Aufbau bis dahin hatte gut eineinhalb Tage gedauert

Wegen des engen Zeitrahmens war ein Austausch der Drucke am Boden nicht mehr möglich, denn der Aufbau des rund 300 Quadratmeter großen Messestandes musste schließlich weitergehen. Das Rig musste noch in der Nacht mit den 24 Motoren auf die eigentliche Installationsposition (Oberkante 6,5 Meter) geflogen und gesichert werden. Die Sicherung ist natürlich im Interesse der Messebesucher nötig, allerdings kann man so ein großes und aufwändiges System dann auch nicht mehr einfach herunterlassen.

Innerhalb von drei Tagen habe ich die beiden äußeren Drucke neu herstellen lassen. Die beiden neuen Drucke wurden zusätzlich innen noch schwarz bedruckt – also doppelseitig. Das hatte mehrere optische Vorteile, zum Beispiel waren dadurch die Stahlseile, mit denen die darunter hängenden Thementafeln befestigt waren und deren Stromkabel, von außen nicht sichtbar.

Binnen zwei Tagen (schließlich sollte der Messestand zur Eröffnung der CeBit pünktlich fertig sein) wurden die Drucke dann von mir und mehreren Helfern in fünf Metern Höhe auf Bockleitern stehend ausgetauscht. Zur Erinnerung: die Banner waren jeweils 14 Meter lang und zwei Meter hoch, bedurften noch einiger technischer Vorbereitungen am Boden und durften zudem während der gesamten Prozedur auf keinen Fall mit irgendwelchen Staub in Berührung kommen! Es sollte zum Messebeginn schließlich alles neu und nicht schon schmuddelig aussehen.

Das Ergebnis war dann aber sowohl für den Kunden als auch die Messebesucher sehr überzeugend.

Gedauert hat die gesamte Aktion etwa fünfeinhalb Tage. Hatte auch die Herstellung der Drucke von Anfang an in der Hand von CAD.S gelegen, hätten sogar drei Tage ausgereicht.
Die Technik des Systems ist eine Eigenentwicklung von CAD.S. Die kurzfristige Herstellung der Edelstahlteile erfolgte in Aschersleben, die seitliche Spanntechnik besteht aus lasergeschnittenem, gekantetem Aluminium und wurde von einer spezialisierten Metallbaufirma Braunschweig hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *