Salz und Licht in einer Ausstellung

Web

Werden Salzkristalle mit weißem Licht beleuchtet,
wird das Licht in vielen Farben gebrochen.
Das Thema einer Ausstellung.

 

 

Unter dem Titel Salz | Wege | Sinne entwarf der Grafikdesigner Herr Prof. Joachim Dimanski

das Ausstellungskonzept für die neue Dauerausstellung im Salzlandmuseum Schönebeck Salzelmen.

_BSC0478_b1

Salz wird unter Tage abgebaut und ist in seiner kristallinen Struktur weiß. Wird es jedoch von einem Lichtstrahl getroffen bricht es das Licht und schimmert in vielen Farben. Dieses ist die Basis – die Farben der Ausstellung.

_BSC0482_b1_BSC0485_b1

 

 

 

 

 

 

 

Um die Farbe und das Licht des Salzes in den Ausstellungsräumen für den Besucher erlebbar zu machen wurden die Ausstellungsmöbel in den Räumen mit unterschiedlichen Lichtfarben Oben und Unten ausgestattet um eine Aura im Raum zu realisieren.

_BSC0463_b1_BSC0484_b1

 

 

 

 

 
Zum einen muß die Lichtfarbe präzise einstellbar sein, zum anderen darf sich die Lichtstimmung über Jahrzehnte trotz täglichen Ein- und Ausschaltvorgängen nicht verändern.

CAD.S realisierte das Lichtkonzept und entwarf hierfür eine Steuerung, die es gestattet einen beliebigen Farbton absolut präzise numerisch einzustellen.

_BSC0483_b1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das trifft sowohl für die Farbstimmung wie auch für die Vitrinenbeleuchtung zu. Der weiße
Farbton der Vitrinenbeleuchtung kann je nach Ausstellungsobjekt individuell eingestellt werden.

_BSC0419_b1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *